Bundesminister Rudi Anschober besucht capito in Graz

capito stellt sich vor und präsentiert digitale Lösungen für soziale Herausforderungen

Im Rahmen seiner österreichweiten Dialog-Tour machte Rudi Anschober, Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, zusammen mit der Nationalratsabgeordneten Bedrana Ribo halt bei atempo in Graz. Dabei besuchte er auch das capito-Büro!

Bundesminister Rudi Anschober wird im capito-Büro begrüßt

capito Geschäftsführerin Walburga Fröhlich präsentierte Rudi Anschober die sprachlichen Hürden, mit denen sich Menschen im Alltag konfrontiert sehen. Anschließend erklärte sie, wie leicht verständliche Sprache zu Barrierefreiheit und Inklusion beiträgt.

 

Danach präsentierte capito Produktmanager Paul Mayer die capito App als konkrete digitale Lösung für sprachliche Barrieren. Die App ermöglicht ein einfaches Wechseln zwischen Originaltext und verschiedenen Sprachstufen. Jeder User kann die für sich passende Sprachstufe frei wählen. Bundesminister Rudi Anschober probierte die App direkt live aus!

Wir bedanken uns bei Bundesminister Rudi Anschober und seinem Team fürs Zuhören und die spannenden Gespräche rund um das Thema "Digital kann sozial"!

FacebookTwitterEmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.